Frauen 1: Mehr war nicht drin, deutliche Auswärtsniederlage

      Kommentare deaktiviert für Frauen 1: Mehr war nicht drin, deutliche Auswärtsniederlage

Die ersatzgeschwächte HSG Eibelshausen/Ewersbach hat bei der SG Kirchhof II die erwartete Niederlage eingesteckt, konnte aber die selbst gesetzten Ziele bei der 13:37 (6:21)-Auswärtsniederlage erfüllen.

„Wir wollten zweistellig treffen und weniger als 40Tore kassieren. Das haben wir geschafft“, erklärte HSG-Trainer Ergün Sahin nach dem Spiel. Der Start glückte, zweimal lag die Sahin-Truppe in Führung, nach neun Minuten stand es noch 3:3. Dann zogen die Gastgeber davon. Dass in der Kaderzusammensetzung etwas Zählbares außer Reichweite war, ist den HSG-Verantwortlichen vor dem Spiel schon klar gewesen. Auf zu viele verletzte und erkrankte Spielerinnen mussten die Gäste verzichten. Aufgefüllt wurde der Rumpfkader mit Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft, die in der Bezirksliga C spielen. „Ich muss mich echt bei den jungen Mädels bedanken, das ist keine Selbstverständlichkeit, dass sie in der Situation aushelfen. Sie haben ihre Sache sehr gut gemacht. Herausheben möchte ich Lena Klein und auch Linda Paul. Alle haben sich der Herausforderung gestellt“ lobte Sahin.

Für Eibelshausen/Ewersbach spielten: Nele Eckhardt, Loreen Heinrich; Kea Marie Manderbach, Franziska Hill (2), Franziska Rompf, Marie Hänsel (1), Lena Klein (2/2), Sina Heinrich (1/1), Linda Paul (1)

Share