Frauen II: Mit einem deutlichen Auswärterfolg den zweiten Tabellenplatz verteidigt!

      Kommentare deaktiviert für Frauen II: Mit einem deutlichen Auswärterfolg den zweiten Tabellenplatz verteidigt!

Die HSG Eibelshausen/Ewersbach II feiert den Auswärterfolg bei der HSG Herborn/Seelbach II 12:25 (6:10).

Auch wenn der Gegner das Tabellenschlusslicht der Liga ist, war bereits vor Anpfiff klar, dass dieses Spiel trotzdem sehr ernst genommen werden musste, hatte man doch in den Vorjahren die Spiele in Herborn immer verloren.

Dies sollte sich auch in den ersten 10 Minuten des Spiels zeigen, über 3:1 ging die Heimmannschaft in Führung. Unsicherheiten in der Abwehr, Fehlende Absprachen, Unkonzentriertheiten und fehlende Konsequenz im Angriff waren hier die Gründe. Einzig und allein Torfrau Loreen Heinrich war schon im Spiel angekommen und konnte in dieser Phase alle 3 Siebenmeter parieren. Gestützt auf dieser Sicherheit legte sich der Schalter bei der Gastmannschaft um und man begann endlich Handball zu spielen. Mit viel mehr Konsequenz im Abschluss und deutlich mehr Tempo wurde aus dem 4:2 Rückstand eine 4:6 Führung und man baute diese auf 6:10 zur Halbzeit aus.

Die zweite Hälfte ging dort weiter wo man vor der Pause aufgehört hatte. Eine sichere Abwehr, viele Ballgewinne und etliche Tempogegenstöße führten zur 6:15  Führung. Negativer Höhepunkt der 2. Halbzeit war eine mehr als fragwürdige blaue Karte gegen Lena Klein beim Spielstand von 10:21. Doch auch von etlichen Unterzahlsituationen lies sich die HSG nicht beeindrucken und beendete das Spiel sicher mit 12:25.

Die Mannschaft tritt nun am 11.03 um 15.00 Uhr zum letzten Heimspiel der Saison gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf an und will hier unbedingt die offene Rechnung der 23:17 Hinspielniederlage begleichen und den 2. Tabellenplatz weiter verteidigen.

Für die HSG spielten und trafen: Loreen Heinrich und Nele Eckhardt (Tor), Lea Eckhardt (9), Marisa D’Amico (4/3), Jamie Schmidt (4), Kea Manderbach (4), Lisa Jaksch (3), Lena Klein (1), Franziska Rompf, Franziska Hill, Sina Heinrich und Linda Paul

Share